Springe zu
Merkliste: 0
Veranstaltung merken
Hier finden Sie Ihre
gemerkten Veranstaltungen
Fachübergreifende Einführungen
bietet die Kategorie „Allgemein“

Hör rein! Vorlesungen im Fach Geschichte: Geschichten des Mittelmeerraums 1850-1914

Hören Sie in Vorlesungen aus dem Fach Geschichte rein!

 

Das neuzeitliche Mittelmeer ist Sehnsuchts- und Schreckensort zugleich. Dies gilt auch für die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts: Während es für den europäischen Adel und das gebildete Bürgertum aus meist nördlicheren Regionen immer noch ein beliebtes Reiseziel im Sinne der Grand Tour darstellte, sahen sich die rund um das Mittelmeer lebenden Menschen mit einer Vielzahl an Herausforderungen im Zeichen von Nationalismus und Fortschrittsgedanke konfrontiert. Sie reichten vom Fall in die Bedeutungslosigkeit Spaniens im Westen und dem zunehmend schwächelnden Osmanischen Reich im Osten über alte und neue Formen des Imperialismus – denjenigen der Briten auf dem Mittelmeer bzw. denjenigen der Franzosen im westlichen Nordafrika – bis hin zu Migrationen, Nationalstaatsgründungen (Italien) sowie Autonomiebestrebungen auf dem Balkan und im östlichen Mittelmeerraum. Hinzu kamen tiefgreifende technische, wirtschaftliche und soziale Veränderungen in einer Zeit ungeheuer dynamischen weltweiten Wandels. Ziel der Vorlesung ist es, ausgewählte globale, inter- und transnationale, regionale und lokale Geschichten aus dem Mittelmeerraum zwischen 1850 und 1914 zu erzählen und das „Meer in der Mitte“ zwischen Europa, Asien und Afrika als Schmelztiegel und Begegnungsort unterschiedlicher Kulturen zu präsentieren.

Was ist Deutsch?

Die Vorlesungseinheit informiert über die Unterschiede, die im Deutschen vorkommen. Diese Unterschiede können durch Migration bedingt sein (Mehrsprachigkeit), durch den Gebrauch der Sprache in bestimmten Regionen, bestimmten Situationen oder Gruppen. Die Vorlesung zeigt damit das weite Spektrum einer modernen Soziolinguistik auf.

Vorlesung: Moscheen und Moscheearchitektur

Die Moschee ist der Ort des Gebetes und der Zusammenkunft für gläubige Muslime. Moscheebau und Moscheearchitektur haben natürlich eine lange und diverse Geschichte. Im Rahmen der Grundlagenvorlesung “Kultur und Religion des Islams” werden auch Moscheen und die Moscheearchitekturen besprochen. Prof. Dr. Johanna Pink geht in dieser spannenden Vorlesung auf die unterschiedlichen Stile im Moscheebau über Zeiten und Räume hinweg ein und arbeitet die utnerschiedlichen Bedeutungsebenen der Moscheearchitekturen heraus. Ausgangspunkt bildet dabei eine Diskussion über das Bilderverbot im Islam und die Bedeutung der Kaligraphie.

Vorlesung: (Alb-)Träume auf der Seidenstraße 2.0

Studierende der islamwissenschaft belegen im Laufe des Studiums unterschiedliche Vorlesungen und Seminare, die die ganze Breite des Faches wiederspiegeln. Im Modul “Vielfalt der Islamwissenschaft” gab es jüngst zum Beispiel eine Vorlesungsreihe zur Geschichte Irans und Zentralasien. Prof. Dr. Tim Epkenhans kam hier auch auf das Verhältnis Chinas mit der islamischen Welt zu sprechen.

Äußere Holzmerkmale als Ausdruck der Holzqualität aus wirtschaftlicher Sicht

Es handelt sich um einen kurzen Auszug (16 min) aus einer Vorlesung im B.Sc.-Studiengang ‘Waldwissenschaften”. Das Video behandelt eines der wichtigsten Merkmale für die Holzqualität, das schon am stehenden Baum sichtbar ist, also ohne den Baum zu fällen und aufzusägen, nämlich Äste. Äste hat jeder Baum, mal mehr, mal weniger. Äste und Zweige braucht ein Baum, um seinen Photosynthesapparat (Blätter, Nadeln) aufzubauen und zu wachsen. Aber zugleich sind Äste extrem störend, wenn wir aus dem Holz eines Baumes ein Haus oder Möbel bauen wollen. Diesen scheinbaren Widerspruch versucht die Forstwirtschaft durch sogenannte waldbauliche Maßnahmen aufzulösen …

Pharmazeutische und Medizinische Chemie (Arzneistoffsynthese)

Die Vorlesung Pharmazeutische und Medizinische Chemie richtet sich an Pharmazie-Studierende im 3.Semester.

Aufbauend auf die Grundlagenvorlesung Organische Chemie im 2.Semester lernen die Pharmaziestudierenden im 3.Semester Reaktionsmechanismen in der Organischen Chemie – Kenntnisse, die für die Synthese von Arzneistoffen notwendig sind.

Allgemeine und Anorganische Chemie: Experimentalvorlesung “Energieerhaltung und seine Bedeutung”

Die Chemie ist durch einen hohen Anteil praktischer Arbeit gekennzeichnet, was in vielen Fällen einen wichtigen Teil ihrer
Attraktivität ausmacht. In der Grundvorlesung zur Allgemeinen und Anorganischen Chemie werden Ihnen die Grundlagen der Chemie und die Einführung in die Stoffchemie der Hauptgruppenelemente nahegebracht – und zwar nicht nur mit den entsprechenden theoretischen Ausführungen, sondern auch durch eine Vielzahl von „Live-Experimenten“. Sie sehen hier dritte Vorlesungsstunde zum Thema „Energieerhaltung und seine Bedeutung“.