Springe zu

Hör rein! Vorlesungen im Fach Geschichte: Geschichten des Mittelmeerraums 1850-1914

Geschichte

Beschreibung

Hören Sie in Vorlesungen aus dem Fach Geschichte rein!

 

Das neuzeitliche Mittelmeer ist Sehnsuchts- und Schreckensort zugleich. Dies gilt auch für die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts: Während es für den europäischen Adel und das gebildete Bürgertum aus meist nördlicheren Regionen immer noch ein beliebtes Reiseziel im Sinne der Grand Tour darstellte, sahen sich die rund um das Mittelmeer lebenden Menschen mit einer Vielzahl an Herausforderungen im Zeichen von Nationalismus und Fortschrittsgedanke konfrontiert. Sie reichten vom Fall in die Bedeutungslosigkeit Spaniens im Westen und dem zunehmend schwächelnden Osmanischen Reich im Osten über alte und neue Formen des Imperialismus – denjenigen der Briten auf dem Mittelmeer bzw. denjenigen der Franzosen im westlichen Nordafrika – bis hin zu Migrationen, Nationalstaatsgründungen (Italien) sowie Autonomiebestrebungen auf dem Balkan und im östlichen Mittelmeerraum. Hinzu kamen tiefgreifende technische, wirtschaftliche und soziale Veränderungen in einer Zeit ungeheuer dynamischen weltweiten Wandels. Ziel der Vorlesung ist es, ausgewählte globale, inter- und transnationale, regionale und lokale Geschichten aus dem Mittelmeerraum zwischen 1850 und 1914 zu erzählen und das „Meer in der Mitte“ zwischen Europa, Asien und Afrika als Schmelztiegel und Begegnungsort unterschiedlicher Kulturen zu präsentieren.

Ablauf

Sie sehen aufgezeichnete Vorlesungen aus diesem Semester.

Veranstaltung

fcf96c456d2055fff201c0d2cde00285